Upcycling Patchwork Zugbeutel

 

Wer hat sie nicht im Schrank ?! Fleckige Umweltbeutel, Stoffbeutel, Einkaufstaschen aus Stoff die trotz Wäsche einfach nicht mehr sauber werden.

 

 

 

 

Zum wegwerfen sind diese

Stoffbeutel viel zu schade,doch zum

 Einkaufen möchte man sie auch

 nicht mehr mitnehmen.

 Also was tun ?

 Ihr braucht: Stoffreste, Nadeln,

 Nähmaschine, Garn, kreative

 Gedanken und gute Laune :-)

 

 

Als erstes schneidet ihr die Henkel, die genähte Kante darunter und die Seiten ab. Wenn der Stoff sehr knitterich ist könnt ihr in auch gleich einmal platt-bügeln.

 

Dann legt ihr alles ausgebreitet auf euren Arbeitstisch und sortiert euch die Stoffreste so auf dem Stoff zurecht wie es gefällt und steckt das ganze dann mit Stecknadeln fest.

 

 

Ich habe meine

 Stoffreste übereinander

 und untereinander

 überlappen lassen, dann

 ist es nicht so schlimm

 wenn beim Nähen mal

 etwas verrutscht.

 

 

 

 

Nun werden alle aufgesteckten Patchworkteile mit einem breiten und engen Zickzack-Stich an den Unterstoff genäht. Achtung !!! Stichgefahr !!! Ich habe mir dabei mehr als nur 1x eine Nadel in die Hand gestochen ;-)

 

 

 

 

Wenn alles angenäht wurde

 dann faltet ihr den Stoff

 mittig und schneidet die

 überstehenden Kanten am

 besten mit einem Lineal und

 Rollschneider sauber ab.

 

 

 

Für den Kordelzug braucht es auch einen Tunnel und den macht ihr wie folgt: Ihr messt die Breite des Beutels ab und schneidet euch in dieser Länge zwei Stoffstücke zu. Als Höhe könnt ihr zB. 8cm nehmen. Die kurzen Seiten dann mit einer Overlook versäumen oder mit einem Zickzack-Stich :-)

 

 

 

 

Die versäumten Kanten

1,5cm umschlagen und mit  

einem Geradstich vernähen.

Das ganze dann Mittig falte

und mit Nadeln fixieren.

 

 

 

Der Tunnel wird dann mit der offenen langen Kante nach oben an die schöne bunte Patchwork-Seite fixiert und entweder mit einer Overlook angenäht oder erst mit einem Geradstich und dann mit einem Zickzackstich.

 

(Auf dem Bild etwas blöd dargestellt, sorry. )

 

 

 

 

 

Unten könnt ihr sehen wie  ich das mit dem Tunnel gemeint habe :-)

 Nachdem beide Tunnel angenäht sind wird das ganze Stück Stoff zusammen

 geklappt. Jetzt müssen sich beide Tunnel gegenüber liegen. Mit Stecknadeln fixieren und beide lange

 Seiten vernähen. Aber NUR bis zum Tunnel bzw einen Zentimeter darüber. Sonst bekommt ihr die Kordel nicht

 mehr durchgezogen.

 

 

 

 

 

Nachdem ihr alle Fäden abgeschnitten und vernäht habt könnt ihr euren Patchwork-Zugbeutel wenden.

 

 

 

Die Kordellänge ermittelt ihr indem man 2,5 x die Breite des Beutels nehmt. Das ganze dann einmal komplett von Links und einmal komplett von rechts einfädeln, Knoten machen nicht vergessen, fertig :-)

 


 

Ich hoffe das ihr bei meiner Anleitung den Durchblick behalten habt ;-) so etwas schreibt man ja nicht jeden Tag.

 

 

 

Somit wünsche ich euch viel Spaß beim Upcycling eurer alten Stoffbeutel, eure Berit von Berits-Steckenpferd.